Pfarreiengemeinschaft

Hofdorf - Hagenau - Martinsbuch - Steinbach

 

NEUES AUS DER PFARREIENGEMEINSCHAFT

 


Um Näheres zu erfahren, bitte auf die Einladung klicken



Am kommenden Samstag, 28.05.2022 um 15 Uhr findet in Hofdorf ein

Bittgang für Kinder mit anschließender Maiandacht
statt. Alle, egal ob groß oder klein, sind dazu eingeladen.

ACHTUNG: Bei Regen wird der Bittgang nicht durchgeführt.




 

Mehrgenerationenausflug findet am Freitag, 17.06.2022 statt.
Abfahrt ist um 7 Uhr in Hofdorf. Busfahrt nach Bad Adelholzen mit Besichtigung der Primusquelle, anschl. Weiterfahrt nach Maria Eck mit 
Gottesdienst. Mittagessen gibt es im Klostergasthof von Maria Eck.
Bei der Rückfahrt noch ein kleiner Abstecher nach Burghausen, zur längsten Burg der Welt (mit Burgführung).
Rückkehr gegen 20 Uhr.
Eingeladen sind Senioren, Familien und alle Interessierten.
Teilnehmerzahl ist begrenzt. - Es sind noch Plätze frei.
Kosten: Erwachsene 20 € und Kinder bis 16 Jahre 5 €.
Anmeldungen sind in den Pfarrbüros in Hofdorf (08733/235) und Martinsbuch (08733/790) noch bis 09.06.2022 möglich.



 


 EINLADUNG 

zur bayrischen Marienandacht
mit musikalischer Begleitung


Am Sonntag, 15.05.2022 um 19 Uhr
in der Pfarrkirche Hofdorf

Am Sonntag, 29.05.2022 um 19 Uhr
in der Pfarrkirche Steinbach

 


Wir freuen uns auf euch. Herr Pfarrer Schwarzer, der Pfarrgemeinderat sowie die Gruppe "Mundart".

Am Sonntag, 22.05.2022 um 19 Uhr in der Kirche Greilsberg.


Gebetsanliegen für die Regensburger Fußwallfahrt

In den Pfarrkirchen in Hofdorf und Martinsbuch liegen "Gebetsanliegenzettel" für die Regensburger Fußwallfahrt bereit. Diese können bis zum 25. Mai von all jenen ausgefüllt und in die bereitstehenden Urnen gegeben werden, die ein Anliegen an unsere "Liebe Frau von Altötting" herantragen wollen. 
Bei der diesjährigen Wallfahrt werden die Gebetszettel zum Gnadenbild nach Altötting gebracht.



Regensburger Wallfahrer

Für die Regensburger Fußwallfahrt vom 02.06. bis 04.06. werden dringend Quartiere im Raum Mengkofen gesucht. Da heuer eine Anmeldung verpflichtend ist, ist die Adresse des Quartieres schon bei der Anmeldung anzugeben. Wenn jemand ein freies Quartier hat, bitte baldmöglichst  bei Herrn Albert Denk, Telefon: 08733/737 melden. Die Anmeldung bis zum 26.05.2022 möglich. 




Nächstes Pfa(h)rradln wird noch bekannt gegeben.




Nächster Familiengottesdienst:

Am 15.05.2022 in Martinsbuch, 10 Uhr.



Hl. Erstkommunion

Acht Kinder aus unserer Pfarreiengemeinschaft bereiten sich auf die
Erstkommunion am Sonntag, 29.05.2022 in Martinsbuch vor.
Die Termine zur Erstkommunionvorbereitung werden jeweils im Pfarrbrief veröffentlicht.




Regelungen zur Feier öffentlicher Gottesdienste ab 03.04.2022

Bei Gottesdiensten im Innenraum ist das Tragen einer FFP2-Maske empfohlen. Es wird keine Höchstteilnehmerzahl festgelegt. An Corona erkrankte oder positiv getestete Personen können nicht an Gottesdiensten teilnehmen. Zum Empfang der Kommunion kommen die Gläubigen von ihren Plätzen zum Ort der Kommunionspendung. Eine Kommunionspendung am Platz der Gläubigen wird nur noch für Personen vorgesehen, die wegen einer Behinderung ihren Platz nicht verlassen können. 
Die Beichte im Beichtstuhl ist möglich. Das Tragen der FFP2-Maske wird für Beichtvater und Beichtende empfohlen, da in der Regel im Beichtstuhl nicht ausreichend Abstand gehalten werden kann. Für Wallfahrten und Prozessionen gibt es über die hier gegebenen Empfehlungen hinaus keine Einschränkungen.


HILFE FÜR DIE UKRAINE 

Die Caritas Regensburg hat einen Wegweiser "Ich möchte helfen..." über Hilfsangebote für die Ukraine und ukrainische Geflüchtete 
zusammengestellt. 

Geldspenden entrichten Sie bitte an:

Caritasverband für die Diözese Regensburg e.V.
Liga Bank Regensburg
BLZ: 75090300
Konto: 760
IBAN: DE94 7509 0300 0000 0007 60
Swift-BIC: GENODEF1M05


EUCHARISTISCHE ANBETUNGEN 

Unsere regelmäßigen eucharistischen Anbetungen finden jeden ersten Freitag im Monat in Hofdorf, nach der Hl. Messe statt.
 Nächster Termin:
03.06.2022 in Hofdorf: 19 Uhr Hl. Messe, anschließend eucharistische Anbetung bis 20 Uhr.


 


"Gott will dir etwas sagen,
das nur ER dir sagen kann,
und auf eine Art, die nur ER kennt.
Dafür musst du 
in SEINER Gegenwart bleiben."

(Hl. Antonio Maria-Claret)

 "Wenn niemand mehr zuhört,
hört Gott mir immer noch zu.
Wenn ich zu niemand mehr reden,
niemand mehr anrufen kann -
zu Gott kann ich immer reden.
Wenn niemand mehr mir helfen kann -
wo es sich um eine Not oder Erwartung handelt,
die menschliches Hoffenkönnen überschreitet - :
ER kann mir helfen.
Wenn ich in die letzte Einsamkeit verstoßen bin: 

 

Der Betende ist nie ganz allein."

 

(Papst Benedikt XVI.)



Gedanken zur Anbetung


Der Herr liebt dein Leben, auch wenn du selbst Angst davor hast,
es anzusehen und es in die Hände zu nehmen. 
An Ostern zeigt er dir, wie sehr er dein Leben liebt:
so sehr, dass er es ganz durchlebt, um die Qualen, die Verlassenheit, den Tod und die Unterwelt selbst zu erfahren, um aus alledem siegreich hervorzugehen und dir zu sagen:
"Du bist nicht allein, vertrau mir!"

(Papst Franziskus)

Und der Herr gab mir in den Kirchen einen solchen Glauben,
dass ich in Einfalt so betete und sprach:
"Wir beten Dich an, allerheiligster Herr Jesus Christus,
hier und in allen Deinen Kirchen, die auf der ganzen Welt sind
und preisen Dich, weil Du durch Dein heiliges Kreuz
die Welt erlöst hast."

(Hl. Franziskus)



Gebetsanliegen des Papstes: 
Im Lauf des Jahres beten die Gläubigen in der Intention des Papstes, wobei in jedem Monat eine Intention für die Evangelisierung oder eine allgemeine Gebetsmeinung des Papstes im Zentrum steht.

Im Monat Mai beten wir für gläubige junge Menschen.
Wir beten für alle jungen Menschen, die ja zu einem Leben in Fülle berufen sind; am Beispiel Marias mögen sie hören lernen, gutes Unterscheiden, Mut zum Glauben und Bereitschaft zum Dienen." 


IN ALLEM DU 

In allem du - überall können wir deine Spuren entdecken. Du bist gegenwärtig in unserer Welt. Wir erfahren dankbar deine Güte und Liebe.

In allem du - so vielfältig hast du alles ins Leben gerufen. Wir begegnen dir in der Schönheit, die du in die Natur hineingelegt hast. Wir erkennen deine Gegenwart im Lachen der Kinder; in der schöpferischen Kraft, an der wir Menschen teilhaben; im Miteinander mit all jenen, denen wir begegnen. Dort, wo wir Einmütigkeit und Erfüllung finden, wird dein Geist lebendig.

In allem du - du bist bei uns und lässt uns nicht allein. Das gilt in der Freude, aber auch in allen Schwierigkeiten, die wir erleben müssen. In allem, was uns Sorgen bereitet und bedrängt, begleitest und stärkst du uns.

In allem du - du wirkst in uns und durch uns. Hilf uns, dass wir deine Spuren in unserem Leben wahrnehmen. mache uns zu deinen Zeugen in unserer Welt, damit auch andere deine Liebe und Güte erkennen.

In allem du - das betrifft uns auch als Gemeinschaft aller Glaubenden. Wir leben davon, dass wir uns gegenseitig stärken und füreinander da sind. Gib uns den Mut, danach zu fragen, wo wir dem Evangelium dienen können. Zeige uns, wo wir uns einbringen können, damit Glaube, Hoffnung und Liebe wachsen. Und schenke deiner Kirche Menschen, die als Priester, Ordensleute, in kirchlichen Berufen, ihren Familien und an vielen anderen Orten bereit sind, Zeugnis für dich abzulegen. 

Amen

(Gebetsgemeinschaft für Berufe der Kirche / PWB)



 

Unter deinen Schutz und Schirm fliehen wir,
o heilige Gottesgebärerin;
verschmähe nicht unser Gebet in unseren Nöten,
sondern erlöse uns jederzeit von allen Gefahren,
o du glorreiche und gebenedeite Jungfrau,
unsere Frau,
unsere Mittlerin,
unsere Fürsprecherin.
Versöhne uns mit deinem Sohne,
empfiehl uns Deinem Sohne,
stell uns vor Deinem Sohne.

 

Amen.




Guter Gott,
du willst in jedem, der uns braucht,
gegenwärtig sein.
Öffne unser Herz, 
damit wir unseren Nächsten lieben
und Frieden stiften 
in einer Welt des Unfriedens.


Amen.

 


 

Heiliger Erzengel Michael,
verteidige uns im Kampfe;
gegen die Nachstellungen des Teufels,
sei du unsere Schutzwehr.
Ihm befehle Gott, so bitten wir dich flehentlich;
du aber, Fürst der himmlischen Heerscharen,
schleudere den Satan
und alle anderen bösen Geister,
die zum Verderben der Seelen in der Welt
umherschleichen,
mit göttlicher Kraft hinab in den Abgrund.

Amen.

 

 

 

44883